Gingerbreadman.de
 
Rezepte
Startseite
Bilder

Run, run, as fast as you can. You can't catch me I'm the Gingerbread Man!

Hast du diesen Ausspruch schon mal gehört, vielleicht im Fernsehen, oder in einem Buch gelesen? Dieses Zitat geht auf eine Geschichte zurück, die aber in unseren Landen eher unbekannt ist. Eigenhändig aus dem Englischen übersetzt gibt's den Spaß jetzt hier zu lesen...

Die Geschichte vom Pfefferkuchenmann
Es war einmal eine kleine alte Frau und ein kleiner alter Mann, die in einem kleinen alten Häuschen lebten.
Eines Tages entschied sich die kleine alte Frau einen Pfefferkuchenmann zu backen. Sie formte ihn aus Teig und schob ihn zum Backen in den Ofen. Nach einer Weile dachte sie: "Der Pfefferkuchenmann muss jetzt fertig sein." Sie öffnete die Ofentür und sofort sprang der Pfefferkuchenmann heraus und lief durch die Vordertür davon.
Dabei rief er: "Renn, renn, so schnell wie du kannst! Du kannst mich nicht fangen, ich bin der Pfefferkuchenmann!" Die kleine alte Frau lief ihm hinterher, aber sie konnte ihn nicht fangen.
Er lief vorbei an dem kleinen alten Mann, der im Garten arbeitete. "Renn, renn, so schnell wie du kannst! Du kannst mich nicht fangen, ich bin der Pfefferkuchenmann!" Der kleine alte Mann lief, aber er konnte den Pfefferkuchenmann nicht fangen.
Der Pfefferkuchenmann lief vorbei an der Kuh auf der Weide. "Renn, renn, so schnell wie du kannst! Du kannst mich nicht fangen, ich bin der Pfefferkuchenmann!" Die Kuh lief, aber sie konnte den Pfefferkuchenmann nicht fangen.
Er lief an zwei Bären vorbei, die gerade bei einem Picknick saßen. "Rennt, rennt, so schnell wie ihr könnt! Ihr könnt mich nicht fangen, ich bin der Pfefferkuchenmann!" Die Bären sprangen auf und liefen hinter ihm her. Sie liefen, und liefen, aber sie konnten ihn nicht fangen!
Bald kam der Pfefferkuchenmann zu einem Fuchs, der an einem Fluss stand. Er schrie: "Renn, renn, so schnell wie du kannst! Du kannst mich nicht fangen, ich bin der Pfefferkuchenmann!" Ich bin vor einer kleinen alten Frau, einem kleinen alten Mann, einer Kuh, und zwei Bären davongelaufen, und ich kann auch vor dir davonlaufen!" Der schlaue Fuchs lachte und sagte: "Wenn du den Fluss nicht schnell überquerst wirst du sicher gefangen. Spring auf meinem Schwanz und ich trage dich hinüber."
Der Pfefferkuchenmann sah, dass er keine Zeit zu verlieren hatte. Er hüpfte schnell auf den Schwanz des Fuchses. "Das Wasser ist sehr tief", sagte der Fuchs, "Klettere auf meinen Rücken damit du nicht nass wirst!" So tat der Pfefferkuchenmann auch dies.
"Oh", sagte der Fuchs, "Das Wasser wird noch tiefer! Klettere auf meinem Kopf hinauf, so dass du nicht nass wirst!" Und so tat der Pfefferkuchenmann, was der Fuchs ihm riet.
"Es wird zu tief!", schrie der Fuchs. "Steig auf meine Nase, damit du nicht nass wirst!" Und so tat der Pfefferkuchenmann auch dies...
Dann schubste der Fuchs den Pfefferkuchenmann mit einem leichten Schlag seines Kopfes direkt in seinen Mund und schnappte zu.
...und das war das Ende des Pfefferkuchenmannes!
The End